Freie Vereinigung der Meister öffentlicher Verkehrsbetriebe e.V.
Freie Vereinigung der Meisteröffentlicher Verkehrsbetriebe e.V.

 

 

 

 

Fachtagung der Freien Vereinigung der Meister öffentlicher Verkehrsbetriebe e.V. am 12. 03. 2009 bei Vossloh Kiepe in Düsseldorf

 


Bereits vor fünf Jahren waren die Freien Meister im Hause Vossloh Kiepe zu Gast. Bei dem diesjährigen Besuch am 12. März stand die Hybridtechnik im Mittelpunkt. Der Einladung des -Herstellers waren Kollegen aus Bus- und Straßenbahnunternehmen gefolgt, so dass mehr als 40 Meister vertreten waren.

Norbert Häfner und Richard Tyszny von Vossloh Kiepe sorgten für den passenden organisatorischen Rahmen der drei Fachvorträge.

Zu Beginn erläuterte Joachim Berndt den Teilnehmern die verschiedenen Konzepte der Hybridtechnologie sowie deren aktuelle Entwicklungsstände. Danach standen den Freien Meistern zwei Vertiefungsthemen zur Auswahl. So teilte sich die Gruppe, um entweder von Dieter Kaup vertiefende Informationen zur Hybridtechnik zu erhalten oder das neue Dienstleistungskonzept Service Allianz einschließlich der Systemdiagnosehilfe kennen zu lernen.

 

Danach stellte Klaus Canavan dann die neuen Hybridbusse für Luxemburg vor. Die zwei 24-Meter-Busse, die zusammen mit Karosseriebauer Hess gebaut wurden, laufen seit April in der Europa-Stadt. Beeindruckend war für die Teilnehmer nicht nur die Größe dieser Fahrzeuge, sondern die komplett neue Hybridtechnologie, bei der viele Erfahrungen von Vossloh Kiepe aus der Antriebstechnik für O-Busse eingeflossen sind.

 

Wer sich nicht für Hybridtechnik interessierte, konnte den Worten von Thomas Milewski  und Jochen Meerfeld lauschen, die die neu gegründete ServiceAllianz von Vossloh Kiepe vorstellten. Vossloh Kiepe strebt mit der Service Allianz an, möglichst schnell auf die Kundenwünsche der Verkehrsunternehmen im Bereich Fahrzeugmodernisierung, Reparaturen sowie im Bereich der Montagen einzugehen.

 

Im abschließenden Vortrag demonstrierten Andreas Damaschke und Stefan Stotzem  im Praxistest die Systemdiagnosehilfe, die das Fahrzeugdatenmanagement ergänzen soll. In Zusammenarbeit mit Kollegen aus Verkehrsunternehmen wurde die technische Weiterentwicklung besser an die Anforderungen der Werkstattbetriebe in den Verkehrsunternehmen angepasst. So ist beispielsweise bei einer Fehlersuche über das System auch die Fahrzeugdokumentation verfügbar. Die vorgestellten Neuerungen fanden bei den Freien Meistern reges Interesse.

 

Eine Besichtigung der Fertigung rundete die Veranstaltung der Freien Meister ab. Die Teilnehmer hatten Gelegenheit, nicht nur die Produktion der neuen Hybridtechnik, sondern auch die neue Produktionshalle von Vossloh Kiepe in Augenschein zu nehmen.

Nicht fehlen durfte natürlich eine abschließende Probefahrt mit dem 24-Meter-Doppelgelenk-Hybridbus, mit dem wir nicht nur über das Werksgelände, sondern auch durch die engen Straßen von Hassel fuhren. Angesichts der äußerst informativen Veranstaltung freuen sich die Feien Meister schon heute darauf, in zirka vier Jahren weitere neue Entwicklungen bei Vossloh Kiepe kennen zu lernen.

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Freie Vereinigung der Meister öffentlicher Verkehrsbetriebe e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.